Prof. Dr. Johannes Heinrichs
Integrale Philosophie

Prof. Dr. Johannes Heinrichs
Integrale Philosophie

Suche:
Bibliographie / Neuerscheinungen
 

Neuerscheinungen, I. Bücher 

 

44.
Dialektik jenseits von Hegel und Corona. Integrale Strukturlogik als Hegels Auftrag für eine Philosophie der Zukunft, Baden-Baden (Academia), August 2020, 227 S.

45.
Dialogik. Kann denn Liebe logisch sein?  Baden-Baden (Academia) August/Sept. 2020, 236 S.

46. Ankündigung für 2023 (Leipziger Buchmesse):

Das Recht nicht zu lügen.
Der Ex-Jesuit im autobiografischen Interview
über sexuelle Heuchelei, Staatskirchentum und die akademische Diskurskrankheit,
Europabuch Verlag, Berlin - Rom 2023,  ca. 500 S.

 

 

 

 

 

II. Artikel

 

145.
Ist die repräsentative Demokratie am Ende - oder erst in den Kinderschuhen? Eine Erwiderung auf zwei Beiträge von Prof. Wolfgang Berger, in: Humane Wirtschaft 5/2019, 44-46.

146.
Das Phänomen Hölderlin, in: Humane Wirtschaft 2/2020.[PDF]

147.
Über mangelndes politisches Dialektikbewusstsein an aktuellen Beispielen,
in: Humane Wirtschaft 3/2020, 32-35. [PDF]

148.
Action, Language, Art, and Mysticism as Reflection Levels of an Alternative Semiotics, and the Spirutual Perspective of a Value-Levels-Semocracy, in: Pragmatisme, Spirituality and Society. New Pathways of Consciousness, Freedom and Solidarity, ed. by Ananta Kumar Giri, Singapore 2021 (Palgrave Macmillan). 

150.
Sachparteien statt Machtparteien. Wertstufendemokratie als innere Synthese von direkter und repräsentativer Demokratie, in: Humane Wirtschaft 3/2021 [PDF]

151.
Kompetenzdemokratie oder teurer Kult de Dilettantismus? Eine Replik auf den Beitrag "Aufwand und Nutzen von Bürgerräten" von Maxim Wermke, in Humane Wirtschaft 01/2022
[PDF]