Wirtschaftsethik
Prof. Dr. Johannes Heinrichs
Integrale Philosophie

Prof. Dr. Johannes Heinrichs
Integrale Philosophie

Suche:
Bibliographie / Thematisch / Wirtschaftsethik
 

Kann es einmal eine dem sozialen Ganzen
dienende Wirtschaft geben?

 

Sprung aus dem Teufelskreis. Sozialethische Wirtschaftstheorie, Band I, 390 S. Mit einem Geleitwort von Wilhelm Hankel, und einem Nachwort von Rudolf Bahro. Steno Verlag, München 2005 (1. Auflage Wien 1997.)

Wörterbuch des Wandels. Einsichten für Manager, Mystiker und Menschen, 237 S., Moderne Verlagsgesellschaft, München 1991 (zus. mit John Hormann, gefördert von der Schweisfurth-Stiftung, München)

Der Ethik-Boom als Ideologie, in: Der Dritte Weg, Juni 1994. Auch "Sprung aus dem Teufelskreis", Wien 1997 - München 2005.

Geld und Liebe, in: Der Dritte Weg, Juli/August 1994. Auch "Sprung aus dem Teufelskreis", Wien 1997/München 2005. Auch "Sprung aus dem Teufelskreis", Wien 1997/München 2005.

Egoismus als Prinzip der Marktwirtschaft? Neue Unterscheidungen zu einer alten Streitfrage, in: Der Dritte Weg, September 1994. Auch "Sprung aus dem Teufelskreis", Wien 1997/München 2005.

Licht im Finstern der «Katholischen Soziallehre». Zum Lebenswerk eines tragisch Unterdrückten: Johannes Kleinhappl, in: Der Dritte Weg, April/Mai/Juni 1995. - Auch in "Sprung aus dem Teufelskreis", Wien 1997/München 2005.

Der Fall Kleinhappl. Vortrag zu seiner Gedenkveranstaltung in Wien am 23.10.2009. in: Geld - Gier - Gott. (Salzburger Kulturwissenschaftliche Dialoge, Band 1), hg. von Johannes Klopf/Monika Frass/Manfred Gabriel, Paracelsus Buchhandlung & Verlag, Salzburg 2010,[PDF]

Was ist das Natürliche an der Natürlichen Wirtschaftsordnung?, in: Zeitschrift für Sozialökonomie 107 (1995) 18–24.

Freiwirtschaftlicher Fundamentalismus oder Öffnung aufs soziale Ganze?, in: Der Dritte Weg, Oktober 1996.

Arbeitswertlehre als Leistungsprinzip in Zeiten der Massenarbeitslosigkeit, in: Der Dritte Weg Sept, 1997.

Begriff und Wert der Arbeit in Zeiten der Massenarbeitslosigkeit, in: Scheidewege 28 (1998/99) 274–298. Aktualisierung des Artikels: Arbeit als soziale Dienstleistung (PDF90KB).

Welche Globalisierung wollen wir?, in: Zeitschrift für Sozialökonomie 123 (1999), 16–24. [PDF]

Leid/tsätze zur Globalisierung, in: Der Dritte Weg 11/1999.[PDF]

Die Einheit von Geld- und Demokratiereform. Eine Neubearbeitung der Frage: Wie politisch ist die Freiwirtschaft?, in: Zeitschrift für Sozialökonomie 127 (2001). (PDF 89KB)

Kann Geld doch arbeiten? Über eine verhängnisvolle Einseitigkeit in der Zinsanalyse, und warum ATTAC in kurzer Zeit erfolgreicher wurde als die Freiwirtschaft, in: (r)evolution 12/2001 [als PDF (191 KB)] Auch "Sprung aus dem Teufelskreis", 2. Aufl. München 2005.

 
Johannes Kleinhappl und Silvio Gesell - ein Zweigespann für das 21. Jahrhundert? [als PDF]

Eine kapitalistische Demokratie ist nicht möglich, in: Humanwirtschaft 5/2003.[PDF]

Die Lösung oder neoliberales Opiums fürs Volk? Zum Grundeinkommen ohne Arbeit, in: Humanwirtschaft 04/2006, 12-16. [PDF]

Rendite statt Respekt. Wenn Arbeit ihren Wert verliert“. Ein Offener Brief an Anne Will, in: Humanwirtschaft 6/2007, 36-37. [PDF]

Die Restauration des Kapitalismus und seine demokratische Überwindung, in: Lebens[t]räume 1-2/2009, 14-20; textgleich mit: Jetzt aufs Ganze gehen, in: Humane Wirtschaft 3/2009. [PDF 870 KB]

Geld - Macht - Gott. Zum Verhältnis von Ökonomie - Politik - Kultur - Religion als dem derzeit zentralen Demokratieproblem, in: Geld - Gier - Gott. (Salzburger Kulturwissen-schaftliche Dialoge, Band 1), hg. von Johannes Klopf/Monika Frass/Manfred Gabriel, Paracelsus Buchhandlung & Verlag, Salzburg 2010, 17-36. [PDF]

125. 
Wo bitte geht`s zur  Wirtschaftsdemokratie?, in: Humane Wirtschaft 05/2013
[PDF]